Die klare Unternehmenspositionierung ist Basis für die passende Unternehmenskommunikation


Jeder Unternehmer erinnert sich intensiv an seine Gründungszeit: Hier standen die große Begeisterung und viele kreative Ideen im Vordergrund. Manchmal hat dabei der der notwendige kühle Planungskopf sicherlich Urlaub gemacht. Im Rückblick fällt jedem Unternehmer bestimmt die eine oder andere Entscheidung ein, die vielleicht nicht ganz so glücklich und Erfolg bringend war.

Fehler gehören für die eigene Entwicklung mit dazu, wir können einige allerdings genauso vermeiden. Bei der Unternehmenskommunikation zum Beispiel führen vorschnelle und ungeplante Maßnahmen nicht ans Ziel. Oft passen die Aktionen nicht optimal zum Angebot, zum Unternehmer selbst und auch nicht zu den Zielgruppen.


Damit die Arbeitszeit- und Geld-Ressourcen exakt in die passende PR investiert werden, ist es wichtig, sich bereits zum Zeitpunkt der Gründungsidee intensive Gedanken über die Unternehmenspositionierung zu machen. Gedanken alleine reichen allerdings nicht aus. Hier ist strukturiert ein ganzer Fragenkatalog zu beantworten.

 

Die wichtigsten Fragen für die passgenaue Unternehmenspositionierung:

  • Was biete ich an?
  • Handelt es sich um Produkte und/oder Dienstleistungen?
  • Was ist meine Spezialität?
  • Wer sind meine Zielgruppen?
  • Wo informieren sich meine Zielgruppen?
  • Wo kann ich meinen Zielgruppen persönlich/virtuell begegnen?
  • Wie ist die Altersstruktur meiner Zielgruppen?
  • Welche Mitbewerber bieten die gleiche oder eine ähnliche Leistung an?
  • Wie viel Budget steht mir für die Unternehmenskommunikation zur Verfügung?

 

Achtung! Unternehmenspositionierung im Wandel

 

Die Unternehmenspositionierung ist keine statische und für alle Zeiten festgeschriebene Geschäftsstrategie. Sie muss flexibel gehalten werden, denn auch die Märkte sind im steten Wandel. Trends, Bedarfe, Kompetenzen des Anbieters verändern sich genauso wie Kommunikationswege. Nehmen Sie sich einmal jährlich Zeit dafür und justieren Sie nach.

 

 

Passgenaue Unternehmenspositionierung: Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald in die Welt

 

Blicken wir nur auf die letzten 20 Jahre zurück: Nur die Wenigsten haben die unglaubliche Macht des Internets und die damit verbundenen Geschäftschancen wirklich erkannt. Dieser Vertriebsweg hat uns global so zusammenrücken lassen, dass die Welt gefühlt deutlich kleiner geworden ist.

 

Heute kann jeder Selbstständige mit seinem Nischenprodukt seine Leistung mit Leichtigkeit in der ganzen Welt platzieren. Wir sind nicht mehr auf die Region begrenzt, agieren jedoch lokal.

 

Ein schönes Beispiel ist die handwerkliche Produktion von Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald. Mit Hilfe eines gut strukturierten Onlineshops zeigt der Uhrenbauer seine besonderen Kuckucksuhren und vertreibt sie global. Das Internet ist sein bester und einziger Vertriebsmitarbeiter geworden, der für ihn rund um die Uhr arbeitet.

 

Für die passgenaue Unternehmenskommunikation braucht es gar nicht viel: Der Internetauftritt bietet einen Onlineshop. Mit dem passenden Keyword rankt die Seite bei Google auf Seite 1. Ein YouTube-Video zeigt den Kuckucksuhrenbauer, der in seiner Werkstatt mit Schwarzwälder Dialekt über seine Arbeit spricht. Hier ist nichts gestellt. Der Handwerker kommt absolut authentisch rüber und wird damit sofort zum Sympathieträger. Ziel erreicht! Der Umsatz ist in die Höhe geschossen.

 

Ein wirklich gutes Beispiel für die richtige Unternehmenspositionierung: Das Nischenprodukt Kuckucksuhr hat durch die Handwerkskunst eine hohe Qualität, jede Uhr ist ein Unikat. Vor allem in Asien ist sie sehr beliebt.

 

 

Praktischer Tipp für Ihre Unternehmenspositionierung:

 

Wenn Sie nicht sicher sind, ob ihr Produkt oder ihre Dienstleistung für den Markt interessant ist, machen Sie eine kleine Umfrage direkt bei Ihren Zielgruppen zu den wichtigen Fragen, bei denen Sie keine eigene Marktkenntnis haben.

 

Artikel empfehlen:

Über die Autorin:

 

Anette Handt liebt das Wort und die Sprache. Sie berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige bei ihrer Unternehmenskommunikation: Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit, Marketingkommunikation und Mitarbeiterkommunikation  sind ihre Spezialgebiete. Sie versteht sich als Sprachrohr für ihre Kunden, hört sehr genau hin und findet die Sprache ihrer Kunden. Besonders wichtig ist ihr, die Botschaft klar und verständlich zu den Zielgruppen zu bringen.

 

Sie wollen mehr erfahren?
Hier geht es zum Beratungsangebot www.handtinhandt.de


Anette Handt auf Google+


Google+ Themenseite

RSS-Feed Blog