Das ist Pressearbeit: Redakteure brauchen echte Nachrichten statt Werbung!

„Höher, schneller, weiter“ – damit können Redaktionen überhaupt nichts anfangen – sie lehnen diese Art der Sprache sogar ab.
Das Ergebnis: Diese Werbeaussagen landen sofort im Müll und im schlimmsten Fall kommt
der Verfasser auf die schwarze Liste. Denn, die Neutralität ist zu wahren.


Wer das kommunikative Ziel hat, mit einem journalistischen Artikel in die Zeitung oder in ein Magazin zu kommen, muss seinen Kopf ganz schnell frei von Werbung machen.

 

Ich darf Ihnen sagen, das funktioniert, und zwar sehr gut.

Es ist sehr spannend und wertvoll, neutral über die Unternehmensnachricht zu sprechen. Beim Empfänger kommt diese Sachlichkeit gut an, da sich die Zielgruppe nicht werbe-manipuliert fühlt.


Sie bekommt echte Nachrichten und Hintergrundinformationen.


Damit Sie einen Redakteur davon begeistern können, einen journalistischen Artikel über Ihr Thema zu publizieren, sollten Sie einige wichtige Grundregeln beachten: Journalisten brauchen echte Nachrichten! Diese können über Aktuelles informieren oder einen regionalen Bezug haben und vor allem interessant für die Leser des Blattes sein. Es kann um nutzenbringende Neuerungen in der Technik gehen, medizinische Fortschritte, die dem Patienten helfen, Veränderungen, die für einen selbst auch Konsequenzen haben werden – Stichwort Geld, Politik, Kultur, Gesellschaft, Freizeit.


Darum mein Tipp vor der Veröffentlichung:


Setzen Sie bitte unbedingt die Brille eines Journalisten auf und schauen Sie kritisch auf Inhalt und Textstil, bevor Sie Ihre Unternehmensnachricht publizieren.


Vielleicht wäre ja der Inhalt interessant, nur Ihre Textsprache ist für die Presse nicht geeignet? Dann schreiben Sie die Presseinformation so um, dass der Redakteur Ihren Text nicht gleich als Werbung klassifiziert und in die Rundablage wirft. Denn das wäre schade – Sie haben viel Zeit investiert – und dem Leser entgehen Informationen, die für ihn nützlich sein könnten.

Über die Autorin:

 

Anette Handt berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige bei ihrer Unternehmenskommunikation: Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit, Marketingkommunikation und Mitarbeiterkommunikation  sind ihre Spezialgebiete. Sie versteht sich als Sprachrohr für ihre Kunden, hört sehr genau hin und findet die Sprache ihrer Kunden. Besonders wichtig ist ihr, die Botschaft klar und verständlich zu den Zielgruppen zu bringen.

 

Sie wollen mehr erfahren?
Hier geht es zum Beratungsangebot www.handtinhandt.de

Anette Handt auf Google+


Google+ Themenseite

RSS-Feed Blog