Die häufigsten Fehler bei Messefotos




Sie präsentieren sich und Ihre Dienstleistung demnächst auf einer Messe? Dann sollten Sie auch an Messefotos denken! Sie dokumentieren und zeigen Sie mit Ihrer Präsentation.

Diese Bilder können Sie später zur Eigenwerbung und zum Netzwerken nutzen. Verfassen Sie einen Nachlese-Text (Pressemitteilung) und unterstützen Sie diese mit guten aussagekräftigen Fotos.

Doch vermeiden Sie auf jeden Fall die haufigsten drei Fehler bei Messefotos: Zu langweilige Fotos, Fotos in schlechter Qualität oder mit keiner wirklichen Information für den Betrachter. Solche Fotos sind als Werbeträger ungeeignet für Sie.

Hier eine Übersicht mit Tipps:

1.    Fotos vom Stand ohne Menschen
Beleben Sie die Fotos mit Ihren Mitarbeitern und Kontakten. Sie persönlich sollten auf den Fotos erscheinen, denn Sie sind Teil des Unternehmens.

2.    Fotos mit Menschen, die nur von hinten zu sehen sind.
Wenn Sie nicht alleine am Stand sind, sollten Sie die Chance nutzen, um Aufnahmen von sich im Kundengespräch machen zu lassen. Gerne Bestehende Kunden, die Ihren Messestand besuchen, erklären sich meistens bereit, sich mit Ihnen ablichten zu lassen.

3.    Fotos mit Gelbstich und schlechter Qualität
Auf einer Messe herrschen unterschiedliche Lichtverhältnisse und meisten sind die Hallen mit Kunstlicht beleuchtet, dies führt oft zu einem Gelbstich bei den Fotoaufnahmen.


Sie sollten eine Kamera verwenden, die manuelle Einstellungen erlaubt. Ebenso kann es ratsam sein, einen externen Blitz als Zubehör dabei zu haben.
Mit manuellen Einstellungen hat man die Möglichkeit, besser auf die Lichtverhältnisse einzugehen. Den Gelbstich können Sie vermeiden, in dem Sie die Kameraeinstellung Kunstlicht wählen. Damit Sie nicht Blitzen müssen, erhöhen Sie den ISO-Wert auf 800 oder 1600. Bei heutigen Spiegelreflexkameras stellt dies kein Problem dar und führt nicht zu extremen Rauschen. Verwenden Sie zum Blitzen einen externen Blitz, da die eingebauten Blitze eine geringe Reichweite haben (ca. 2 m). Indirektes Blitzen gegen eine weiße Decke schafft ein weiches Allgemeinlicht.

Hat Ihnen dieser Einblick gefallen? Gerne können Sie mich zu anderen Fotothemen befragen. Ich freue mich auf Sie!

Ihre und Eure Beata Lange

Artikel weiterempfehlen:

Über die Autorin:

 

©Beata Lange -

Beata Lange berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige durch Businessfotografie – Portrait und Team, Veranstaltungen und Arbeitssituationen. Sie wollen mehr erfahren? Hier geht es zur Website: www.beatalange.de


Beata Lange auf Google+


Google+ Themenseite

RSS-Feed Blog